Gästebuch

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 21 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 >


savona hat am 18.11.2017 08:41:19 geschrieben :

duffireland
Ire? Na, das rückt manches in ein anderes Licht. Die Iren und Nordiren sind ja immer wieder eine Bereicherung, namentlich bei den letzten beiden Europameisterschaften, aber auch zuletzt in der WM-Qualifikation - und das trotz begrenzter fußballerischer Qualität. Denn die bedingungslose Begeisterung und Unterstützung fürs eigene Team zu erleben, macht sogar am Fernseher Spaß. Gerade weil die bei anderen Fangruppierungen häufig zu beobachtenden unangenehmen aggressiv-chauvinistischen Töne fehlen. Da stört auch die Freude am veralteten Kick-and-Rush-Fußball nicht.
Als Deutscher - oder sonstiger Betrachter anderer Nationalität - muss man daraus allerdings keinen Kult machen, das wirkt befremdlich, weil es leicht ideologische Züge annimmt und den Eindruck einer unangebrachten Rückwärtsgewandtheit erzeugen kann.
Es kommt also auf den Blickwinkel an. Wenn ich also ungerecht war - sorry!
 

savona hat am 17.11.2017 12:26:57 geschrieben :

Korrektur
Es war selbstverständlich nicht von der sogenannten Schweiz, sondern von sogenannten Schweizern die Rede: ich weiß schon, das leidige Lied von den "Migranten". Dazu habe ich mich ja schon geäußert, siehe unten.
 

savona hat am 17.11.2017 08:05:06 geschrieben :

Hahaha!
Was für eine herrliche Entwicklung einer einstmals staubtrockenen Seite! Wer braucht Ranglisten, wenn man mit solch großartiger Realsatire und feinsinnigen Anspielungen auf die Zeitgeschichte verwöhnt wird? "Triumph des Willens": wer denkt da nicht an Leni Riefenstahl und ihren Film über den Nürnberger Parteitag? "Die sogenannte Schweiz": natürlich fällt einem da sogleich die Bildzeitung ein mit ihren Anführungstüdelchen für die "sogenannte DDR".

Schön dann auch die Überleitung zur Tagesaktualität mit den einst von George Orwell so anrührend besungenen Katalanen, womit auch der Kontext hergestellt wird zu den - zumindest teilweise - separationswilligen Nordiren und dem an sie und ihre irischen Brüder gerichteten Appell "Stören, stören, stören!" Und von dort gleich weiter zu den ähnlich terrorbereit gewesenen Basken, die es nicht verdient haben, nur deshalb weil sie sich den Zahn haben ziehen lassen, in diesem Klub dem Vergessen anheim zu fallen.

Nur eines muss sich der solchermaßen für das Ausbleiben der Rangliste mehr als fürstlich entschädigte Konsument doch fragen: Woran haben es eigentlich die heldenhaften Kämpfer in der Ostukraine fehlen lassen, dass sie in dieser Tour d'horizon des politischen Irrsinns und der kongenialen fußballerischen, angenehm männlich-herben Grasfress-Mentalität keinerlei Erwähnung finden? Wird dort etwa nicht gekickt? Und was ist mit den ähnlich abspaltungswütigen Texanern? Müssen sie leider draußen bleiben, weil der im Grunde ja durchaus kompatible Donald sie gerade mit einer Mauer einhegen möchte? Fragen über Fragen ...

Tja, und dann fällt nach solchen Höhenflügen der Blick auf die traurige Realität und die Siege der Dänen und der Schweizer - mithilfe eines unberechtigten Elfmeters! Wer da nicht an der Gerechtigkeit verzweifeln will ...
 

savona hat am 12.10.2017 11:48:02 geschrieben :

?
Danke für die Texte, ich vermisse allerdings die Tabelle.
 

savona hat am 09.07.2017 15:30:39 geschrieben :

Dänemark
Dänemark hatte zwar gegen Deutschland einen ordentlichen Auftritt und lag lange in Führung. Letztlich endete das Spiel aber remis.
 

savona hat am 02.06.2017 14:25:18 geschrieben :

Brasilien
So unangefochten wie Deutschland nur nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft führt Brasilien die Rangliste an. Ob sich daraus schon exquisite Chancen auf das Turnier in einem Jahr ableiten lassen? Es fällt ja auf, dass jeweils ein Jahr vor den letzten drei WMs Brasilien in Bestform aufspielte und sich jedesmal durch den Gewinn des Confedcups zum Turnier(mit)favoriten aufschwangen. Allerdings war dann ein Jahr später jeweils im Viertelfinale gegen Frankreich und die Niederlande bzw. im Halbfinale gegen Deutschland Schluss. Diesmal nehmen sie nicht am Confedcup teil,spielen aber - im Gegensatz etwa zu Argentinien - eine überragende Qualifikation.

Man darf gespannt sein, ob es ihnen diesmal gelingt, die überragende "Frühform" bis zur WM zu konservieren oder gar auszubauen. Wenn sie erneut hauptsächlich auf die individuelle Klasse einzelner Spieler (z.B. Neymars) setzen, könnte ihnen erneut eine Enttäuschung (wie auch schon bei den beiden letzten Ausspielungen der Copa America 2015 und 2016) bevorstehen.



 

savona hat am 18.01.2017 12:44:43 geschrieben :

Rangliste vom 12.1.2017
Danke für die lange erwartete Aktualisierung! Die Kurzlebigkeit im Spitzenfußball sieht man sehr schön daran, wie schnell Brasilien die Tiefschläge der letzten Jahre überwunden hat.

Jetzt muss ich aber leider auch mal Kritik anmelden: bei allem berechtigten Lob für Leistung und Auftreten der Isländer ist die Bemerkung zum "Migrationsmischmasch" anderer Nationen reichlich überflüssig. Hektische Einbürgerungs- bzw. "Naturalisierungs"-Aktivitäten mögen durchaus angreifbar sein. Spieler, die in dem Land aufgewachsen sind, für das sie spielen, weiterhin mit dem Migrantenetikett (um nicht zu sagen -makel) zu belegen, wird ihnen nicht gerecht - das gilt übrigens auch für andere gesellschaftliche Bereiche - und ist in Anbetracht der aktuellen politischen Debatten auch ausgesprochen unklug.
 

savona hat am 26.08.2016 23:28:02 geschrieben :

Ergänzung
Beim Spanientrauma der Italiener ist auch noch der Confed-Cup 2013 zu erwähnen.
 

savona hat am 26.08.2016 15:25:11 geschrieben :

Rangliste 15.8.16
Nach so vielen zweiten Plätzen hat Argentinien die alleinige Führungsposition bestimmt verdient.

Schön auch die Vorstellung, dass dieser Umstand Messi über die jährlich wiederkehrenden Finalniederlagen hinwegtröstet. Das ist wirklich feiner Humor.

Zur Traumabewältigung: auch Italien hat sein SpanienTrauma (EM 2008, 2012) bewältigt. Es ist also sogar eine Viererkette. So heilsam verlief noch selten ein Turnier. 😉 Nur für den armen Alaba nicht. Der träumt wahrscheinlich noch jetzt schlecht von Arnautovic und seinem bösen Blick.
 

Sasha Bleu (Homepage) hat am 08.03.2016 13:01:11 geschrieben :

hii
Hallo, Ihre Seite ist super. Design finde ich schön und einfach. Sie könnten noch paar news einlegen und fotos. Viel spassss
 

< 1 2 3 >